Ganzjährlich geöffnetes Waldmuseum

Das Waldmuseum in Lycksele zeigt die historische Auswicklung der Waldarbeit und der Forsttechnik in Schweden, mittels Hacken, Sägen und Motorsägen, sowie Tragrückeschlepper und großen Erntemaschinen.

In unserem Museum begegnen Sie die Leute, die der Wald als Arbeitsplatz gehabt haben, wie zum Beispiel der Holzfäller, die Köchin, der Flößer, die Samen, der Bauer und der Maschinenführer. Unsere Geschichte wird in zwei verschiedenen Gebäuden namens „Zeit der Hacken“ und „Zeit der Maschinen“ gezeigt. 

Neben Objekte aus der Waldarbeit und Filme sowie Fotografien denen die Waldarbeit zeigen, haben wir auch eine einzigartige Sammlung von samischen Objekte, die wir in unserer Ausstellung „Waldsamen“ zeigen. Wir haben auch eine umfangreiche Sammlung von Insekten. 

Die Ausstellungen werden auch von jüngeren Leute geschätzt, und in unserem Kinderspielplatz dürfen Kinder mehr über Waldarbeit durch Spielen und Entdeckung lernen. In „Zeit der Maschinen“ darf man sogar eine Tragrückeschlepper selbst fahren!

In dem Waldmuseum kann man auch eine technisch gut ausgestatte Konferenzhalle in einer garantiert einzigartige Umgebung mieten, die einen wunderschönen Blick auf dem Fluß Ume hat. 

Das Waldmuseum liegt in dem Museumsdorf Gammplatsen, daß sich auf einem Halbinsel im Fluß Ume befindet. Dank archäologische Funden wissen wir, daß die erste Häuser und samische Gebäude Lyckseles hier gebaut wurden. Im Museumsdorf gibt es auch viel mehr zu sehen, wie zum Beispiel der ethnobotanischer Garten Lapplands, ein Naturschutzgebiet, eine samische Siedlung und unsere Post-, Jagd- und Telegraphistmuseen. 

Während der Hauptsaison, d.h. von 15 Juni bis 25 August sind wir täglich von 11 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Andere Zeiten während des Jahres sind wir von Montag bis Sonntag von 11 Uhr bis 16 Uhr geöffnet.